Jetzt anfragen
energieberatung-kommune

Energieberatung für Gebäude von Kommunen

Die Energieberatung für Kommunen können Sie mit uns als professionelle Energieberater realisieren sowie vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördern lassen. In diesem Ratgeber haben wir Ihnen dafür die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Sie finden im Folgenden die einzelnen Schritte der Energieberatung, Informationen zur Unterstützung von Sanierung oder Neubau sowie Details zur BAFA-Förderung.

Christin Goldbeck

Christin Goldbeck

Lesedauer 3 Minuten

Energieberatung für Gebäude von Kommunen

Die Energieberatung für Kommunen können Sie mit uns als professionelle Energieberater realisieren sowie vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördern lassen. In diesem Ratgeber haben wir Ihnen dafür die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Sie finden im Folgenden die einzelnen Schritte der Energieberatung, Informationen zur Unterstützung von Sanierung oder Neubau sowie Details zur BAFA-Förderung.

Wozu dient die Energieberatung für Kommunen?

Wir beraten Kommunen, genauso wie Privatpersonen und Unternehmen, im Hinblick auf die Energieeffizienz ihrer Immobilien. Im Falle einer Kommune oder einer Stadt werden dabei zum Beispiel Kindergärten, Schulen, Kirchen und andere Nichtwohngebäude auf ihre Energieeffizienz und mögliche Maßnahmen zu deren Verbesserung hin untersucht.

Es können aber auch städtische Wohngebäude analysiert und für sie die entsprechenden Maßnahmen dargelegt werden. Diese werden in einem Energieberatungsbericht oder einem Sanierungsfahrplan zusammengefasst – die Erstellung der Dokumente wird, wie der Vor-Ort-Termin zuvor, vom BAFA gefördert.

Energie einsparen in kommunalen Nichtwohngebäuden

Ziel der Energieberatung hinsichtlich kommunaler Gebäude ist also die verbesserte Nutzung von Energie sowie die Reduzierung von deren Verlust. Wärmeenergie spielt dabei eine große Rolle, da sie durch Maßnahmen wie Dämmung von Fassaden und Dächern, Dreifachverglasung der Fenster und ähnlichem im Gebäude gehalten werden kann.

Die Förderung einer energetischen Sanierung seitens des BAFA ist dann möglich, wenn ein bestimmter Effizienzhaus-Standard der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erreicht wird – KfW EH 100, KfW EH 70 oder KfW EH 55. Wir als professionelle Energieberater helfen Ihnen gern dabei, die dafür nötigen Maßnahmen einer energetischen Sanierung oder eines Neubaus zu ermitteln.

Langfristige Energieeinsparpotenziale verfolgen
Langfristige Energieeinsparpotenziale verfolgen

Ablauf der Energieberatung

Sollen Gebäude in Städten, Kommunen und Gemeinden ihre Energieeffizienz steigern, ist eine entsprechende Beratung nötig, um die dafür nutzbare Bundesförderung in Anspruch zu nehmen. Wir als Berater sorgen dafür, dass die besten und sinnvollsten Maßnahmen für jedes kommunale Gebäude gefunden und die richtige Förderung dafür beantragt wird. Dafür gehen wir vor dem energetischen Sanieren folgendermaßen vor:

·      Vor-Ort-Termine für die Aufnahme des energetischen Ist-Zustands der Immobilie

·      Auswertung der Daten und Erstellung von Energieberatungsbericht oder Sanierungsfahrplan

·      Darstellung von Einzel- oder Gesamtmaßnahmen für die energetische Sanierung

Wichtiger Hinweis: In Baden-Württemberg gilt der Sanierungsfahrplan bereits als Nachweis für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz einer Immobilie – nicht nur für Städte, Kommunen und Gemeinden, sondern auch für Unternehmen und Privatleute. Der Sanierungsfahrplan kann deshalb als 15 % Erfüllung der Vorgaben aus dem EWärmeG genutzt werden.

Bundesförderung: Förderprogramme für Berater und Sanierung

Was vom BAFA gefördert wird, ist genau festgelegt. Fördergegenstand können demnach folgende Leistungen und Vorgehen sein:

  • Energieberatung, welches das energetische Sanierungskonzept als Ziel hat

    • Sanierungsfahrplan – kurzfristig d

    • Durchführbare Energieeinsparmaßnahmen in Form von aufeinander abgestimmten EinzelmaßnahmenUmfassende Sanierung – Ziel ist hier das KfW-Effizienzhaus 100, 70 oder Denkmal

  • Präsentation des Beratungsberichts vor einem Entscheidungsgremiums

  • Contracting Check, durch den die Wirtschaftlichkeit von Fremdleistungen eruiert wird

Weitere Details zur Bundesförderung (auch für NGOs)

Die vollständige Bezeichnung der gesamten Förderprogramme im beschriebenen Feld lautet „Bundesförderung für Energieberatung für Nichtwohngebäude von Kommunen und gemeinnützigen Organisationen“. Entsprechend können Sie uns als NGO ebenfalls anfragen. Die benannte Bundesförderung gehört zum NAPE, dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz, der 2014 verabschiedet wurde.

Ziel des Aktionsplans ist es, die etwa 12.000 Gemeinden bzw. Landkreise in ganz Deutschland energieeffizienter zu machen – denn sie sind für rund zwei Dritten des Energieverbrauchs in der Bundesrepublik verantwortlich. Kommunen und gemeinnützige Organisationen können sich im Rahmen der Programme neben der Energiesanierung auch hinsichtlich Neubauten beraten lassen. Ein energieeffizienter Neubau wird vom BAFA sowie von der KfW ebenfalls gefördert.

Dank Beratung jetzt Energie und Kosten sparen

Nehmen Sie am besten gleich Kontakt zu Energy Building auf – wir sind für Sie in Hamburg, Berlin und Baden-Württemberg tätig. Gern schicken wir Ihnen weitere Informationen als Vorbereitung auf die Energieberatung und die Fördermittelbeantragung. Auch einen Termin vereinbaren wir direkt mit Ihnen. Neben kommunalen Nichtwohngebäuden und der Beratung von Organisationen kennen wir uns mit der Energieberatung von Unternehmen und Privatpersonen aus. Wir helfen Ihnen, bei allen Gebäuden sowohl Energie als auch letztlich Kosten zu sparen. Details für die BAFA- Förderung finden Sie überdies mit diesem Link zur offiziellen Webseite.

Kostenlos & Unverbindlich

Individuellen Sanierungsfahrplan 
jetzt anfordern

Hier können Sie sich in 1 Minute kostenlos ein unverbindliches Angebot einholen.

Um was für eine Art von Gebäude handelt es sich?
Vielen Dank für Ihre Eingabe
Sie können sich das Angebot jetzt kostenlos und unverbindlich schriftlich sichern.

Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Häufig gestellte Fragen

Was bietet ein individueller Sanierungsfahrplan?
Für wen gilt der iSFP?
Was kostet ein iSFP?
Welche Voraussetzung muss erfüllt sein, dass die Erstellung des iSFP gefördert wird??
Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Stuttgart

Energy Building
Goldbeck & Giesing GmbH
Friedrichstr. 15
70174 Stuttgart

Hamburg

Energy Building
Goldbeck & Giesing GmbH
Virchowstr. 20
22767 Hamburg

Berlin

Energy Building
Goldbeck & Giesing GmbH
Marzahner Str. 24A
13053 Berlin